Automobilkaufmann / Automobilkauffrau ▶ Gehalt & Beruf - Kfz Netzwerk
Berufsinfo – Automobilkaufmann / Automobilkauffrau2021-09-10T15:04:15+02:00

Automobilkaufmann / Automobilkauffrau – Kfz-Netzwerk GmbH

Ein Automobilkaufmann Verhandelt mit einer Kundin und einem Kunden in einer Autogalerie.
JETZT ZUM BEWERBUNGSFORMULAR

Automobilkaufmann / Automobilkauffrau

Historisches und Interessantes zum Beruf Automobilkaufmann / Automobilkauffrau

Automobilkaufmann mit Akten an der Hand und an einem Fahrzeug angelehnt. Orangefahriger Streifen mit KFZ-NETZWERK Logo

Seit 1998 ist der staatlich anerkannte Ausbildungsberuf Automobilkaufmann/-frau in Deutschland an die Anforderungen und Bedürfnisse moderner Autohäuser angepasst worden. Autoverkäufer und Autoverkäuferinnen haben einen einzigartigen Einblick in die Fahrzeuge selbst und in deren Marktpotenzial. Sie helfen den Kunden, das für sie passende Fahrzeug zu finden, und informieren sie gleichzeitig über neue Modelle oder verschiedene Rabatte, die zu diesem Zeitpunkt verfügbar sind.

Automobilkaufmann mit Akten an der Hand und an einem Fahrzeug angelehnt. Orangefahriger Streifen mit KFZ-NETZWERK Logo
Ein Automobilkaufmann Verhandelt mit einer Kundin und einem Kunden in einer Autogalerie.

Allgemeine Infos zur Ausbildung

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und findet im dualen System statt. Das bedeutet, dass die Ausbildung an beiden Lernorten, Betrieb und Berufsschule, stattfindet. Eine Verkürzung dieser Zeit ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich, z. B. bei guten Leistungen am jeweiligen Lernort oder einer besonderen Qualifikation. Voraussetzung für diese Alternativen ist eine einvernehmliche Vereinbarung zwischen Ihrem Arbeitgeber/Ausbildungsbetrieb und einer förderfähigen Hochschuleinrichtung wie IHK/HwK-Instituten über eine Verkürzung um jeweils ein Jahr.

Schlüsselübergabe am Schreibtisch einer Autogalerie vom Automobilkaufmann an ein Paar

Tätigkeiten und Aufgaben

Die Ausbildung ist eine gute Möglichkeit, die verschiedenen Bereiche eines Autohauses kennen zu lernen. Die Azubis lernen Themen wie Arbeitssicherheit, Büromanagement, Datenschutz und Buchhaltung kennen! Automobilkaufleute sind für den Kundenservice und die Vermarktung ihrer
Fahrzeuge zuständig, kümmern sich aber auch um die Überwachung der Lagerbestände in der Ersatzteilabteilung. Eine Aufgabe, die Autohäuser beim
Verkauf von Fahrzeugen haben, ist das Fuhrparkmanagement, d. h. die Unterstützung der Kunden bei der Wartung ihrer Firmenfahrzeuge.

Schlüsselübergabe am Schreibtisch einer Autogalerie vom Automobilkaufmann an ein Paar
Automobilkaufmann mit stabiler Pose und verschränkten Armen und einem lächeln in einer Autohaus.

Weiterbildung und Berufschancen

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und findet im dualen System statt. Das bedeutet, dass die Ausbildung an beiden Lernorten, Betrieb und Berufsschule, stattfindet. Eine Verkürzung dieser Zeit ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich, z. B. bei guten Leistungen am jeweiligen Lernort oder einer besonderen Qualifikation. Voraussetzung für diese Alternativen ist eine einvernehmliche Vereinbarung zwischen Ihrem Arbeitgeber/Ausbildungsbetrieb und einer förderfähigen Hochschuleinrichtung wie IHK/HwK-Instituten über eine Verkürzung um jeweils ein Jahr.

Um Automobilkaufmann/-frau zu werden, muss man im zweiten und dritten Ausbildungsjahr Prüfungen ablegen. Die Ausbildungsprüfungen werden in der Regel von der örtlich Ansässigen Industrie- und Handelskammern (IHK) abgenommen. Weitere Informationen zum Ausbildungsinhalt finden Sie unter www.IHK.de oder unter www.dekra-akademie.de.

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Festanstellung?
Hier finden Sie unsere Stellenangebote.

Unsere Stellenangebote

Gehalt während der Ausbildung und danach

Auch für Auszubildende gibt es einen Mindestlohn. Im ersten Ausbildungsjahr erhalten sie mindestens 550 Euro pro Monat, aber im Laufe der Zeit und mit zunehmender Qualifikation erhöht sich dieser Betrag auf 649 Euro im zweiten Jahr und 743 Euro im dritten Jahr 2020.

Im Durchschnitt verdienen ausgebildete Automobilkaufleute zwischen 2.700 und 3.100 Euro brutto pro Monat. Berufseinsteiger beginnen ihren Job mit rund 2.500 Euro. Externe Faktoren haben Einfluss auf den Betrag, der monatlich für eine Fachberatung in diesem Bereich gezahlt wird. Für diejenigen, die sich für einen Job als Automobilverkäufer im Bereich Neu oder Gebrauchtwagen interessieren, ist es wichtig zu wissen, dass es mehrere Vergütungsmodelle gibt.  Die gängigsten Gehalts-Modelle sind das reine Fix-Gehalt, welches einen verhandelbaren festen Betrag pro Monat beinhaltet (in der Regel zwischen 2.800 Euro brutto und 3.500 Euro brutto) oder ein Fixum (500-1.500 Euro) plus verschiedener zusätzlicher Bonusvarianten. Diese können einen Festbetrag pro Fahrzeug beinhalten oder eine prozentuale Beteiligung am Brutto oder Netto Ertrag des jeweils verkauften Fahrzeugs.

Wie viel bleibt Netto von Ihrem Gehalt / Lohn übrig, nach Abzug von allen Abgaben und Steuern?

Mit einem Klick zu unserem Brutto Netto Rechner.
Zum Gehaltsrechner
Stapel von 2 und 1 Euro Münzen, im Hintergrund Taschenrechner

Gehalt während der Ausbildung und danach

Für Auszubildende variiert das Gehalt – allerdings gibt es einen gesetzlichen Mindestlohn. Damit erhält man im 1. Ausbildungsjahr mindestens 550 Euro monatlich. Die Vergütung erhöht sich jedoch mit jedem weiteren Jahr. Später liegt das monatliche Bruttogehalt eines/r Kfz-Mechatronikers/in bei durchschnittlich 3.000 Euro.

Wie viel bleibt Netto von Ihrem Gehalt / Lohn übrig, nach Abzug von allen Abgaben und Steuern?
Mit einem Klick zu unserem Brutto Netto Rechner.

Wie viel bleibt Netto von Ihrem Gehalt / Lohn übrig, nach Abzug von allen Abgaben und Steuern?

Mit einem Klick zu unserem Brutto Netto Rechner.
Zum Gehaltsrechner
Bild enthält Orangen Hintergrund mit einem Post-it welchem ein ausgestanztes Fragezeichen enthält.

Häufig gestellte Fragen

Wie viel verdient man als Automobilkaufmann / Automobilkauffrau?2021-09-10T14:53:04+02:00

Im Durchschnitt verdienen ausgebildete Automobilkaufleute zwischen 2.700 und 3.100 Euro brutto pro Monat. Berufseinsteiger beginnen ihren Job mit rund 2.500 Euro. Externe Faktoren haben Einfluss auf den Betrag, der monatlich für eine Fachberatung in diesem Bereich gezahlt wird. Für diejenigen, die sich für einen Job als Automobilverkäufer im Bereich Neu oder Gebrauchtwagen interessieren, ist es wichtig zu wissen, dass es mehrere Vergütungsmodelle gibt.

Was braucht man um Betriebswirt zu werden?2021-09-10T15:08:18+02:00

Für die Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden.
Diese sind wie folgt:

  • einen mittleren Schulabschluss
  • eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung und erste Berufserfahrung
  • oder eine mindestens 7-jährige Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich oder eine vergleichbare Ausbildung bei der IHK (Industrie und Handelskammer)

Auch ohne formale Ausbildung ist es möglich, Wirtschaftsfachwirt/in zu werden, wenn eine ausreichende Berufserfahrung nachgewiesen werden kann.

Was für ein Abschluss braucht man um Automobilkaufmann zu werden?2021-09-10T15:00:17+02:00

Für den Beruf des Automobilverkäufers/der Automobilverkäuferin ist kein bestimmter Schulabschluss gesetzlich vorgeschrieben; in der Praxis zeigt sich jedoch, dass überwiegend Bewerber/innen mit mittlerem Schulabschluss eingestellt werden.

Was muss man als Automobilkaufmann / Automobilkauffrau machen?2021-09-10T15:02:24+02:00

Die Aufgabe eines Automobilkaufmanns/einer Automobilkauffrau ist es, in der Regel kaufmännische Aufgaben zu erledigen. In den meisten Betrieben durchläuft der Auszubildende alle Abteilungen (Service, Aftersales, Büro, Dispo, Verkauf, Werkstatt) des Unternehmens. Ziel ist es hierbei, die Abteilungsübergreifende Prozesse zu verstehen. Die Aufgabenfelder können diesbezüglich sehr unterschiedlich sein. Beispielsweise die Bearbeitung von Rechnungen, die Beratung von Kunden, der Verkauf von Zubehör und die Planung von Marketingaktionen für den Betrieb.

In der Ausbildung zum Automobilkaufmann/zur Automobilkauffrau lernt man unter anderem, was Leasing und Finanzierung sind, wie man Fahrzeugtypen und -modelle unterscheidet oder sich auf ein Kundengespräch vorbereitet. Auch die Überwachung von Werkstattaufträgen sollte bei der Planung dieser Aufgabe berücksichtigt werden.

Welche Stärken muss ein/e Automobilkaufmann/-frau haben?2021-09-10T15:03:36+02:00

Um ein erfolgreicher Autoverkäufer zu werden, braucht man ein gutes technisches Verständnis, natürlich einen besonderen Faible für das Thema Kraftfahrzeuge, kaufmännisches Interesse und idealerweise Kommunikationsstärke. Außerdem sollten Sie Freude am Umgang mit Menschen und mathematische Fähigkeiten zur Abwicklung von Geschäftsvorfällen haben. Gute Deutschkenntnisse und ein sicherer Umgang mit dem PC sind ebenfalls erforderlich!

Nach oben