Kfz-Autoglaser/in ▶ Gehalt & Beruf - KFZ-Netzwerk
Berufsinfo – Teiledienstleiter/in2021-11-09T11:49:45+01:00

Teiledienstleiter/in – Kfz-Netzwerk GmbH

Teiledienstleiter/in
JETZT ZUM BEWERBUNGSFORMULAR

Teiledienstleiter/in

Interessantes zum Beruf Teiledienstleiter/in

Teiledienstleiter/in

Teiledienstleiter/innen arbeiten im Autohaus, im Fachhandel für Autoteile und -zubehör oder beim Reifenhändler und sind hier für einen reibungslosen Ablauf und die Wirtschaftlichkeit des Betriebs verantwortlich. Sie übernehmen das Bestandsmanagement und die ständige Verfügbarkeit der Autoteile, aber auch den Bereich Marketing und die Entwicklung verkaufsfördernder Maßnahmen.

Teiledienstleiter/in
Teiledienstleiter/in

Allgemeine Infos zur Ausbildung

Der Weg zum/r Teiledienstleiter/in führt in der Regel über eine abgeschlossene Ausbildung im kaufmännischen Bereich – meistens in der Kfz-Branche als Automobilkaufmann/frau. Diese dauert in der Regel drei Jahre und findet im dualen System statt. Möglich ist der Zugang zum Beruf aber auch mit einer Ausbildung im Bereich Lager/Logistik.

Teiledienstleiter/in

Tätigkeiten und Aufgaben

Teiledienstleiter/innen verantworten und organisieren den Bereich Teiledienst. Das Aufgabengebiet ist dabei vielfältig. Sie sind für das Bestandsmanagement und die ständige Verfügbarkeit der Ersatzteile und Zubehör zuständig, um den Werkstätten und Kund/innen eine rasche Auslieferung anbieten zu können. Außerdem gehören die Bereiche Controlling und Marketing zu ihren Aufgaben. Sie übernehmen die Analyse betriebswirtschaftlicher Zahlen und entwickeln Strategien zur Verkaufsförderung der Autoteile. Teiledienstleiter/innen brauchen außerdem sehr gute kommunikative Fähigkeiten, da sie sowohl im direkten Kundenkontakt mitarbeiten, als auch für die Mitarbeiterführung verantwortlich sind.

Teiledienstleiter/in
Teiledienstleiter/in

Aufstiegs- und Karrierechancen

Um sich noch besser für die Position als Teiledienstleitung zu qualifizieren, stehen nach der kaufmännischen Ausbildung verschiedene Wege offen. Neben kaufmännischen Weiterbildungen, etwa zum/r Handelsfachwirt/in, bietet auch ein Hochschulstudium sehr gute Möglichkeiten. Hier eignen sich vor allem die Bereiche Betriebswirtschaftslehre oder Automobilwirtschaft.

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Festanstellung?
Hier finden Sie unsere Stellenangebote.

Unsere Stellenangebote
Stapel von 2 und 1 Euro Münzen, im Hintergrund Taschenrechner

Gehalt Teiledienstleiter/in

Als Leiter/in im Teiledienst liegt das Gehalt in Deutschland bei etwa 4.591 Euro brutto monatlich. Dies ist jedoch nur ein Durchschnittswert – abhängig von der jeweiligen Region und weiteren Faktoren gibt es Unterschiede.

Wie viel bleibt Netto von Ihrem Gehalt / Lohn übrig, nach Abzug von allen Abgaben und Steuern?

Mit einem Klick zu unserem Brutto Netto Rechner.
Zum Gehaltsrechner
Stapel von 2 und 1 Euro Münzen, im Hintergrund Taschenrechner
Bild enthält Orangen Hintergrund mit einem Post-it welchem ein ausgestanztes Fragezeichen enthält.

Häufig gestellte Fragen

Wie werde ich Teiledienstleiter?2021-11-09T10:49:38+01:00

Die Mindestvoraussetzung für einen Job als Teiledienstleiter/in ist eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, vorzugsweise in der Automobilbranche, oder eine Ausbildung im Bereich Lager/Logistik. Meist wird zusätzlich mehrjährige Berufserfahrung im Teiledienst erwartet.

Wie viel verdient ein Teiledienstleiter?2021-11-09T10:50:21+01:00

Das Gehalt eines/r Teiledienstleiter/in liegt im deutschlandweiten Durchschnitt bei 4.591 Euro brutto monatlich.

Was macht ein Teiledienstleiter?2021-11-09T10:52:17+01:00

Teiledienstleiter/innen verantworten den Bereich Teiledienst. Dazu gehören Aufgaben im Bestandsmanagement, Marketing und Controlling. Außerdem sind sie als Vorgesetzte/r für die Führung der Teiledienstmitarbeiter/innen zuständig.

Nach oben